Herzlich Willkommen auf unseren Webseiten!

Wir haben zwar nicht das größte Feuer in Marl, aber bestimmt eine der schönsten Veranstaltungen an diesem Karsamstag. Hier treffen sich die Familien, Nachbarn und Freunde.
Alle Besucher sind herzlich willkommen.
Natürlich bieten wir für das leibliche Wohl auch unsere legendäre Currywurst, Pommes, Reibeplätzchen und jede Menge isotonischer Getränke für Jung und Alt an.
Sollte es kalt sein, gibt es natürlich auch Glühwein.
Und jetzt kommt's: Stockbrot backen. Natürlich kostenlos! Hier können sich die jungen, angehenden Bäckerinnen und Bäcker ausgiebig betätigen solange der Vorrat reicht.
Und natürlich gibt es auch wieder eine Überraschung vom Osterhasen für unsere ganz kleinen Besucher.
Wetter? Egal! Wir haben Zelte und Heizstrahler. Ach so, und ein warmes Feuer!
Wo? In unserer Kleingartenanlage in Marl-Hamm, Römerstr. 160.
Also man sieht sich. Wir freuen uns auf euch!


Parzelle 23! mehr>>

Obstbaummuseum 2019
Kann man es sehen? Nicht wirklich, oder? Dann müsst ihr es eben glauben! 20 Bäume haben wir in diesem Jahr in Form geschnitten. Obwohl schneiden nicht annähernd wiedergeben kann, was wir dort erschaffen haben. Modelliert oder designt käme dem schon näher. Dieter, Frank, Hartmuth, Vincent und Bernd, allesamt exzellente Baumschnittvirtuosen, waren dem durchdringenden Ruf nach Hilfe von Horst Zachau, der die gute Seele des Obstbaummuseums ist, gefolgt. Und um zu symbolisieren, dass wir auch weiter hinter ihm stehen, wurde das Foto gemacht. Leider stand Horst neben dem Fotograf. Und die anderen standen wo? Richtig! Symbolisch eben. Tja, das sind die Momente, in denen ich mich immer so müde fühle!

Benefizturnier2018
  mehr>>  


mehr>>

Seniorennachmittag 2018
Wie in jedem Jahr hatten wir eine Einladung an das Julie-Kolb Seniorenzentrum der AWO in Marl zu einem gemütlichen Nachmittag in unserer Kleingartenanlage ausgesprochen. Zu unserer großen Freude hatten gut 36 Senioren und Betreuer die Einladung angenommen.
Auf Wunsch unserer Besucher wurde dieses Mal der Gourmetgrill angeworfen. Und selbstverständlich hatten unsere weiblichen Mitglieder es sich nicht nehmen lassen, auch noch einige Salate vorzubereiten. Natürlich alles selbstgemacht und bei den frischen Salaten wurde ausschließlich auf die Ernteergebnisse aus den eigenen Gärten zurückgegriffen. Ehrensache!
Aufgrund der tropischen Hitze wurden alle Tische und Stühle aus dem Vereinshaus kurzer Hand auf den Platz davor geräumt, der aufgrund der Beschattung durch die neun riesigen Eichen und eine kontinuierliche, leichte Luftbewegung immer ein herrlicher Ort ist und gerade auch an den heißen Tagen zum Verweilen einlädt.

Selbstverständlich stand auch ein ausgedehnter Spaziergang durch die Anlage auf dem Programm. Es wurde jede Menge, wie man so schön sagt, am Gartenzaun mit den Mitgliedern gefachsimpelt. Gartenanekdoten wurden erzählt und natürlich auf Basis des reichen Erfahrungsschatzes der ein oder andere Tip gegeben. Es war rundum ein gelungener Nachmittag, den alle Beteiligten sehr gerne im nächsten Jahr wiederholen möchten.

mehr>>

Boccia-Stadtmeisterschaft 2017
Die Saison der Leistungssportler in Marl wurde am 20. Mai um 11:13 Uhr traditionell in der Kleingartenanlage "Immergrün" eingeläutet. Unsere mittlerweile in fast allen Sportarten dieser Welt mit höchster Ehrfurcht geachtete Herrenmannschaft bestehend aus Frank und Vincent, war am Ende des Tages erst nach Auszählung der in den einzelnen Partien erspielten Punkten unterlegen und konnten sich über die Vizemeisterschaft freuen. Bei den Damen konnten Christa und Britta den Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr nicht verteitigen und wurden mit einem dritten Platz belohnt. Natürlich gab es in der Kabine zwischen Trainerstab und Athleten noch sehr ernste Worte, denn die Erwartungen auch der mitgereisten Fangemeinde waren nach der intensiven und kostspieligen Vorbereitung doch etwas höher angesiedelt.

 Besentag 2017
Wie immer waren wir extrem fleissig und haben teilgenommen. Und das sind sie, die Helden des Besentages im Bereich der Brinkfortsheide und Umgebung. Menschliche Kehrmaschinen! Sichumihreumweltkümmerer! Kurz gesagt Kleingärtner eben! Aber wo ist der Dieter? Katastrophe! Im letzten Jahr hatten wir gar kein Foto und jetzt sind nur die Hälfte der Leute drauf. Da wird in drei geheimen Wahlgängen extra ein Eventfotodokumentationsbeauftragter gewählt und dann soetwas.

Stadtmeisterschaft Hufeisenwerfen 2016
Am 27. August fand wieder die Stadmeisterschaft im Hufeisenwerfen bei unseren Freunden in der Kleingartenanlage "Zum Sauerbruch" statt. Und natürlich haben wir auch mit einer Herren- und einer Damenmannschaft teilgenommen. Ehrensache! Aber es hat sich auch gelohnt. Unsere "Herren" Frank und Vincent haben einen fantastischen dritten Platz errungen. Und das nach all dem Ärger mit den Tierschutzbehörden im Training. Glaub' mal nicht, dass auch nur einer gesagt hätte, dass man die Dinger vorher abmachen muss. Ach so, die Damenmannschaft, Britta und Christa! Ne, doch! Die waren auch ganz schön, äh, gut!

Nach zwei Jahren und gut 11.000,00 Euro war es am 23.04.2016 endlich soweit. Wir konnten den Spielplatz in neuem Glanz und mit vielen neuen, tollen Geräten an die Kinder übergeben. Und mit "die Kinder" meinen wir alle Kinder, nicht nur die aus unserem Verein. Bei uns sind alle Kinder gerne gesehen. Dafür haben wir den Spielplatz saniert! Alles entspricht den neusten Normen und wird regelmäßig vom ZBH der Stadt Marl kontrolliert. Aber wir hatten auch viele Unterstützer, ohne die das ganze Projekt niemals hätte realisiert werden können. Wer?! Guckst du hier. Natürlich haben wir auch einen klitzekleinen Bericht über die Odyssee zusammengestellt, die wir bis zur Einweihung durchleben mussten. mehr>>

mehr>>

Windenergieanlagen auf der Halde Brinkfortsheide

Auf Einladung der RAG Montan Immobilien war es uns möglich am 24. September 2014 die Baustelle auf der Halde zu begehen. Die beiden, im Stadtgebiet von Marl mittlerweile weithin sichbaren Türme der Windenergieanlagen 1 und 3 wirken aus der Nähe betrachtet natürlich noch imposanter. Wir wurden von der Projektleitung vor Ort detailliert über den Stand der Arbeiten, viele interessante technische Details sowie die noch folgenden Montageabschnitte informiert. Die momentan erreichte Höhe der Türme von 83m setzt sich aus einzelnen Betonsegmenten zusammen. Um die Nabenhöhe von 143m zu erreichen, werden in den kommenden Wochen noch jeweils zwei Stahlelemente aufgesetzt. Die endgültige Gesamthöhe der Anlagen wird dann bei einem Rotorduchmesser von 114m stattliche 200m betragen.

     
Wir haben eine Pétanquebahn! 
     
Hallo?! Was soll denn jetzt die Frage, watt is' datt denn? Aber genau aus diesem Grunde hatten wir uns entschlossen ein Bautagebuch zu führen! Dort werden alle Fragen nach dem wer, wie, was, wieso, weshalb, warum und warum eigentlich so lange geklärt. mehr>>

 
 
 Der Rosengarten. Interesse geweckt?! mehr >>
 


Counter Letzte Aktualisierung: 20.03.2019

zum Seitenanfang